Web

 

Popfile.de: Legale Musik-Downloads für 99 Cent

02.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Musikkonzern Universal wird ab August Musiktitel im Internet anbieten. Wie Deutschland-Chef Tim Renner der "Berliner Morgenpost" sagte, sollen unter Popfile.de anfangs 5000 Dateien zum Download bereitstehen. Die Audiodateien gibt es allerdings nicht kostenlos. Mit knapp einem Euro pro Lied bittet Universal die Anwender zur Kasse. Dabei sollen Kopieschutztechniken gewährleisten, dass ein heruntergeladenes Stück nur einmal auf eine CD gebrannt werden kann. Renner räumte jedoch ein, dass jeder Kopierschutz zu umgehen sei.

Mit dem Angebot reagiert Universal auf den anhaltenden Boom der P2P-Tauschbörsen (Peer-to-Peer) à la Kazaa. Bislang scheiterten die Angebote der Musikindustrie an zu hohen Preisen oder technischen Schwierigkeiten. So ließen sich zum Beispiel die heruntergeladenen Dateien nicht auf CDs brennen. Der Dienst Pressplay von Sony und dem französische Konzern Vivendi Universal läuft bereits seit Dezember 2001 - wenig erfolgreich. (lex)