Web

 

Polizei zerschlägt Kinderporno-Ring

29.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Deutsche Polizeibeamte haben im Rahmen einer weltweiten Fahndungsaktion - Codename "Marcy" - einen international agierenden Kinderporno-Ring zerschlagen. Bislang wurden in Deutschland über 500 Wohnungen durchsucht und rund 530 Verdächtige festgenommen. An der Aktion waren bundesweit über 1500 Beamte beteiligt. Weltweit wird in 166 Staaten gegen rund 26 500 Internet-Nutzer ermittelt. Außerdem wurden 745 Computer, 35 500 CDs, 8300 Disketten und 5800 Videos beschlagnahmt, teilte die Staatsanwaltschaft in Sachsen-Anhalt mit. Auf die Spur des Kinderporno-Rings kamen Magdeburger Polizeibeamte bereits im Sommer vergangenen Jahres. Anlässlich der Analyse eines Datenträgers fielen den Ermittlern rund 1000 E-Mail-Adressen in die Hände. Die Überwachung des entsprechenden E-Mail-Verkehrs erhärtete den Verdacht, dass die Beteiligten kinderpornografisches Material über das Netz austauschten. In den folgenden Monaten gelang es mit Hilfe von Internet-Providern, tausende von Mail-Adressen sowie ausgetauschte Bilddateien als Beweismaterial zu sichern. (ba)