RACKSPACE. ZERTIFIZIERT FÜR DIE VERWALTUNG DER FÜHRENDEN CLOUDS. WEIL DER STANDARD NICHT FÜR ALLE PASST.

ISG-Studie bewertet deutsche Cloud-Provider

Pole Position bei Private Clouds

21.02.2018
Von Peter Jaitner
Der Report “ISG Provider Lens Germany 2018“ bescheinigt Rackspace neben IBM und Mirantis eine Führungsposition unter den lokalen Cloud-Dienstleistern im Bereich „Platforms – Managed OpenStack Distributors“.

Private Cloud-Anwendungen spielen aufgrund ihrer dedizierten Ressourcen für Rechenleistung, Speicherung und Datenaustausch auch innerhalb von Multi Cloud-Plattformen eine Schlüsselrolle. Viele Unternehmen sehen sich angesichts der rasanten Veränderungen durch das Cloud Computing und der damit einhergehenden Komplexität ihrer Verwaltung jedoch schon heute überfordert.

Bei der Konzeption, Integration und Nutzung von heterogenen Cloud Anwendungen sind deshalb Provider mit Expertise in der Bereitstellung von Tools und Managed Services gefragter denn je. Heiko Henkes, ISG-Director und Lead Advisor der Marktstudie "ISG Provider Lens Germany 2018" über die elementaren Kundenbedürfnisse: "Endanwender haben vor allem den Wunsch, Datensilos aufzulösen und möglichst viele Daten analysieren zu können, um daraus Ableitungen für Geschäftsentscheidungen zu ziehen."

Erfolgskritisches OpenStack-Angebot

Seinen deutlichen Vorsprung gegenüber Mitbewerbern in diesem wichtigen Marktsegment verdankt Rackspace der ISG Information Services Group-Studie zufolge vor allem seiner innovativen und ausdifferenzierten Service & Support-Sparte des OpenStack-Angebotes.

Mit dem "Fully Managed Kubernetes" Private Cloud Offering-Konzept können die Kunden release-fähig und zukunftssicher bedient werden, lautet ein Fazit der mehrstufigen Untersuchung des deutschen Cloud Provider-Marktes. Der relativ hohe Bekanntheitsgrad der Marke und starke Referenzen verschaffen dem Managed Cloud-Anbieter und OpenStack-Mitbegründer hier entscheidende Wettbewerbsvorteile.

Hier geht es zur ISG-Studie "Provider Lens Germany 2018"

Präsenz auf dem deutschen Markt wird ausgebaut

Rackspace Vice President/DACH Alex Fürst, sieht in der Nutzung von Private Cloud "as a Service" - also off-premise - beim Anbieter die beste Lösung für die Maximierung von Cloud-Erfahrung. Bei diesem Service-Modell werden alle Updates und Aufrüstungen der Cloud-Infrastruktur vom Provider im Rahmen eines Lifecycle Managements (LCM) ausgeführt. Das Partnerprogramm und die Marktpräsenz in Deutschland werden Fürst zufolge weiter ausgebaut.

Zum Leader in Hosted Private Cloud wurde Rackspace bereits vom Marktforschungsinstitut Forrester ernannt und 2017 von Red Hat für die Partnerschaft bei der Bereitstellung von OpenStack Private Clouds mit dem "Red hat Innovator of the Year Award" ausgezeichnet. Rackspace ist zudem Premier Partner der führenden Cloud Provider wie AWS, MS und Google.

Die ISG-Studie "Provider Lens Germany 2018 - Cloud Platforms & Technology/Access Service" erhalten Sie hier.