Bald zehn neue Varianten des Push-Dienstes

Pointcast liefert Dienste für zehn Branchen

26.09.1997

Seit wenigen Tagen stellt Pointcast die ersten zwei neuen Versionen des Push-Programms "Pointcast" Organisationen aus dem Gesundheitswesen und US-Regierungseinrichtungen zum Download zur Verfügung. Bis Ende des Jahres sollen dem Hersteller zufolge weitere Varianten für vertikale Branchen wie Telekommunikation, Konsumer, Banken, Immobilien oder Rechtsanwaltskanzleien folgen.

Im ersten Quartal 1998 sind dann weitere Ausführungen der Push-Software für die Bereiche Luftfahrt und Automobilindustrie vorgesehen. Ziel der je nach branchenspezifischem Bedarf gestalteten Versionen ist es, Anwender vertikaler Industriezweige schneller mit Informationen zu versorgen. Die neuen Varianten wurden mit unterschiedlichen Partnern wie KPMG Peat Marwick LLP, die BTG Inc. sowie Electronic Data Systems Corp. entwickelt, die die Bedürfnisse der Branchen kennen.