Alle Windows-Versionen werden unterstützt

Plasmon bringt CD-Brenner samt Software für weniger als 1500 Mark

21.06.1996

Das Paket besteht aus dem "CDR-4240"-Laufwerk, das unter Windows 3.x, Windows 95 sowie Windows NT einsetzbar ist und mit vierfacher Lese- und doppelter Schreibgeschwindigkeit arbeitet, so der Hersteller. Mit einer Zugriffszeit von 230 Millisekunden sei es damit deutlich schneller als seine Vorgänger-Modelle.

Unterstützt würden Aufzeichnungsformate wie CD-ROM, XA, CD-I sowie Audio. Das Brennen der CDs kann in verschiedenen Betriebsarten durchgeführt werden. So lassen sich CDs entweder in einem Vorgang beschreiben ("Disc at once"). Beim sogenannten Multisession Recording können mehrere CD-ROM-Sessions gebrannt werden. Die Option "Track at once" gestattet es dem Anwender, einzelne Tracks aufzuzeichnen und zwischen diesen Pausen einzuschieben. Mit "Fixed and variable packet writing" schließlich werden kleinere Daten- Bursts, die an die Größe des Laufwerkpuffers angepaßt sind, auf CDs geschrieben.

Als erster Brenner auf dem Markt soll das Gerät auch die sogenannten versteckten Informationen der Hersteller von CD- Scheiben lesen können. Sogenannte Media-Identifier würden automatisch erkannt. Auf diese Weise kann der Schreiblaser des Plasmon-Gerätes jeweils optimal auf unterschiedliche CD-Rohlinge eingestellt werden.

Zum Angebotsumfang gehören ein Softwarepaket von der Incat Systems. Es besteht aus den CD-Mastering-Tools "Easy-CD-Pro" für Windows 95, Windows NT und Apple Macintosh und "Easy-CD-Pro MM" für Windows 3.1, den Sicherungswerkzeugen "Easy CD-Backup" sowie einem viersprachigen Softwarepaket, das zehn Multimedia- Applikationen wie "Video Editor" oder "Video Jukebox" enthält.