Web

 

Phillips neuer Marketing-Chef bei Oracle

17.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der vor zwei Monaten zu Oracle gewechselte frühere Wall-Street-Analyst Charles Phillips fällt schnell die Treppe hoch: Er wird neuer Marketing-Chef des kalifornischen Datenbankkonzerns und tritt damit die Nachfolge von Mark Jarvis an, der nach 14 Jahren seinen Hut nimmt. Dies teilte Firmenchef Lawrence "Larry" Ellison der Belegschaft Anfang der Woche in einer internen E-Mail mit. Phillips war im Zuge der versuchten feindlichen Übernahme von Peoplesoft bereits mehrfach öffentlich in Erscheinung getreten.

Neben Jarvis verlässt auch noch ein weiterer Oracle-Veteran das Unternehmen, nämlich der frühere Nordamerika-Vertriebschef George Roberts, seit 13 Jahren bei der Firma. Sein Abgang war bereits erwartet worden, nachdem im vergangenen September Keith Block zum für Beratung, Sales und Anwendungsentwicklungs-Marketing in Nordamerika zuständigen Executive Vice President befördert worden war.

Last, but not least hat Oracle noch den früheren Army-Generalleutnant Joseph "Keith" Kellogg als Leiter der Homeland-Security-Stabssstelle angeheuert. (tc)