Data Systems Product GROUP wird umorganisiert

Philips: Personalabbau soll Computer-Division kurieren

29.06.1990

EINDHOVEN (CW) - Umfassende Restrukturierungsmaßnahmen plant die niederländische Philips NV für ihre verlustträchtige Information Systems Product Division, Personalabbau und Kosteneinsparungen bei Fertigung und Entwicklung sollen diesen Geschäftsbereich bis 1992 wieder in die Gewinnzone bringen.

Betroffen von den Maßnahmen der Philips NV ist vor allem die Data Systems Product Group in Apeldoorn. Dieser Bereich soll sich künftig ganz auf die Systemintegration und Entwicklung von kundenorientierten Applikationen für Standardhardware-Produkte und offene Systeme konzentrieren. Drastisch reduziert hingegen wird nach Auskunft eines Philips-Sprechers die Entwicklung von eigenen Systemkomponenten und Produkten. Darüber hinaus ist auch geplant, die gesamte Organisationsstruktur der Data Systems zu vereinfachen.

Dies wiederum hat zur Folge, daß in Apeldoorn noch in diesem Jahr mindestens 210 von 700 Mitarbeitern entlassen werden. Auch weitere Personaleinsparungen in diesem Bereich sind nicht auszuschließen, verlautete aus Eindhoven.

Insider vermuten zudem, daß Philips längerfristig auch in anderen Bereichen die Eigenentwicklung und -fertigung einstellen und sich Produkte hinzukaufen wird. Ganz oben auf der Liste, so die Spekulationen, stehe dabei der PC-Bereich.