Web

 

Peter Mark Droste verlässt Siebel Deutschland

16.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Peter Mark Droste gibt zum 1. Oktober die Geschäftsführung von Siebel Systems Deutschland ab, die er im März vergangenen Jahres übernommen hatte, nachdem sein Posten an der Spitze von Compaq Deutschland im Zuge der Fusion mit HP obsolet geworden war. Droste geht einer Pressemitteilung zufolge auf eigenen Wunsch. "Wie meine Zukunftspläne aussehen, werde ich in den nächsten Wochen bekannt geben", sagte der Manager. Es werde auf jeden Fall etwas sein, wo er seine Erfahrungen aus nunmehr 25 Jahren bei führenden IT-Unternehmen einbringen könne. Man darf gespannt sein.

Neuer Deutschlandgeschäftsführer von Siebel wird Robert Gmeiner, seit anderthalb Jahren beim Unternehmen und zuletzt bereits für das operative Geschäft verantwortlich. Er hat sich nach eigenen Aussagen vorgenommen, das Geschäft des CRM-Softwarespezialisten (Customer Relationship Management) bei mittleren und großen Kunden sowie im öffentlichen Bereich auszubauen. (tc)