HR Innovation Roadshow 2020

Personaler und Startups im virtuellen Austausch

21.10.2020
Von 
Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting sowie Social Media im Berufsleben.
Die HR Innovation Roadshow geht dieses Jahr in die fünfte Runde und findet dabei erstmals virtuell statt. Das erwartet Sie.
Die ersten drei Online-Stationen der HR Innovation Roadshow haben gezeigt, dass sich der Grundgedanke des Events auch vollständig online umsetzen lässt.
Die ersten drei Online-Stationen der HR Innovation Roadshow haben gezeigt, dass sich der Grundgedanke des Events auch vollständig online umsetzen lässt.
Foto: www.hr-roadshow.de

Auch die HR Innovation Roadshow muss flexibel auf die aktuelle Entwicklung reagieren, deshalb findet die Roadshow im Jahr 2020 als virtuelle Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz statt. Die ersten drei Online-Stationen haben dabei gezeigt, dass sich der Grundgedanke der HR Innovation Roadshow auch vollständig online umsetzen lässt.

Die HR Innovation Roadshow wurde von Simon Werther, Gründer der HRinstruments GmbH, Professor für Leadership an der Hochschule München und Sprecher der Plattform HR Startups im Bundesverband Deutsche Startups ins Leben gerufen. Die Roadshow wird seit 2016 von der Deutschen Gesellschaft für Personalführung und dem Bundesverband Deutsche Startups gemeinsam veranstaltet.

Startups und Personaler im Dialog

Ziel der Netzwerk-Veranstaltung ist es, ein Forum für den Austausch und Dialog zwischen HR-Startups sowie Personalverantwortlichen und HR-Experten zu schaffen. Nachdem die ersten Online-Roadshows in den vergangenen Monaten bereits virtuell gut funktionierten, findet die Fortsetzung im November statt. Unter den Teilnehmern waren neben bekannten Vertretern auch neue Gesichter und Startups, so dass ein interaktiver und spannender Austausch entstanden ist. Einige davon konnten dem Online-Format insofern viel Positives abgewinnen, weil nun auch Unternehmen aus ländlicheren Gegenden und außerhalb von Metropolregionen ohne großen Aufwand dabei sein konnten und sich so über die neuesten Trends und Produkte aus dem HR-Bereich informieren konnten.

Das Programm orientiert sich am Aufbau der letzten Jahre, wurde aber natürlich an das Online-Format angepasst. Pro Termin stellen sich etwa zehn Startups in Form eines kurzen Pitch im Pecha-Kucha-Stil vor. Pecha Kucha heißt: 20 PowerPoint-Folien, die je nach 20 Sekunden wechseln - automatisch. Auf jeder Folie ist nur ein Bild. Pecha Kucha zwingt die Redner zu klaren Aussagen. Unwichtiges fällt raus, denn nach genau 6 Minuten 40 Sekunden musst du runter vom Redner-Podium. Im Anschluss daran stellen Teilnehmer Fragen und es gibt in den Pausen die Möglichkeit für Gespräche in kleineren Gruppen.

Die Anmeldung für die HR Innovation Roadshow ist über die offizielle Website möglich. Ein Termin steht bei der diesjährigen virtuellen Roadshow noch auf dem Programm - am 16. November 2020 von 14.00 bis 17.00 Uhr. Bei Fragen zur HR Innovation Roadshow oder zu HR-Tech-Szene steht Ihnen Simon Werther gerne zur Verfügung.