Softlab GmbH:

Perfektioniertes Petting

14.10.1977

MÜNCHEN (uk) - Vor zwei Jahren noch "vielbestaunter Prototyp", präsentiert sich das Programmentwicklungs-Terminal-System PET/X1150 von Softlab auf der diesjährigen Systems als ausgereiftes Werkzeug für die interaktive Planung, Realisierung und Wartung von Softwareprodukten. Das Münchner "Software-Labor" will dieses Jahr zeigen, wie mit der Version 2 seines "Lieblingskindes" Probleme der zentralen Programmierungsunterstützung vermieden und bereits vorhandene Einzelwerkzeuge in ein Gesamtplanungs- und Realisierungskonzept eingebettet werden können. Die Forderungen nach ingenieurmäßiger Softwarefertigung und damit verbundener höherer Qualität sowie Transparenz lassen sich - so Softlab - mit PET erfüllen. Somit werde den steigenden Software-Entwicklungskosten Einhalt geboten.

Information: Softlab GmbH, Sederanger 46, 8000 München 22. Auf der SYSTEMS 77: Halle 2, Stand 2210,2111