Web

 

Peoplesoft: Nachfrage ist noch immer stockend

21.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische Softwarehersteller Peoplesoft, eines der wenigen Unternehmen, das trotz der Marktflaute noch Gewinnsteigerungen verzeichnen konnte (Computerwoche online berichtete), sieht bislang keine nennenswerten Ausgabenanstieg bei den Anwendern. Zwar seien auch im zweiten Quartal viele Möglichkeiten in der Pipeline, die Chancen, daraus Aufträge zu generieren, hätten sich laut Executive Vice President Guy Debois jedoch verlangsamt.

Die Gewinnsteigerung, die Peoplesoft trotz rückläufiger Umsätze erzielen konnte, verdankte das Unternehmen vor allem einer rigorosen Sparpolitik. Für das zweite Halbjahr sei laut Debois möglicherweise eine deutliche Erholung zu erwarten, feste Anhaltspunkte dafür gebe es jedoch noch nicht. (js)