Web

 

Peoplesoft baut CRM-Portfolio durch Annuncio-Übernahme aus

14.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Peoplesoft, US-Anbieter von betriebswirtschaftlicher Standardsoftware, hat die Übernahme des geistigen Eigentums sowie bestimmter Vermögenswerte der auf Marketing-Automation-Software spezialisierten Softwareschmiede Annuncio angekündigt. Der Kaufpreis wurde nicht veröffentlicht; der Deal soll voraussichtlich im ersten Quartal abgeschlossen werden.

Annuncio ist spezialisiert auf Software für Dialog-Marketing, sprich Kundenkommunikation in Echtzeit, per E-Mail, Web, Banner und Mailing. Die Produkte lassen sich zwar auch standalone verwenden, machen aber integriert in eine größere CRM-Lösung (Customer Relationship Management) am meisten Sinn. Für Peoplesofts Mitte letzten Jahres auf Basis der Vantive-Übernahme gelaunchte CRM-Suite stellen sie eine nahezu ideale Ergänzung dar. Die Aberdeen Group schrieb über Peoplesoft CRM: "Die Produkt-Suite ist im Bereich Marketing Automation eher dünn; der Hersteller hebt die integrierten Analyse- und Reporting-Funktionen hervor, die auf alle Daten des Peoplsoft-Repository zugreifen können. In den Bereichen Kampagnen- und Lead-Management spwie E-Mail-Marketing ist aber nur wenig geboten."

Die Verstärkung ist dringend nötig, denn CRM wird für Peoplesoft ein zunehmend wichtiger Einnahmefaktor. CEO (Chief Executive Officer) Craig Conway hatte bei der Bekanntgabe der Zahlen zum dritten Quartal 2001 - rund drei Monate nach Einführung des Produkts - erklärt, Peoplesoft CRM trage bereits signifikant zum Umsatz bei (ohne allerdings zahlenmäßig näher ins Detail zu gehen). Die Ergebnisse des vierten Quartals veröffentlicht das Unternehmen in diesem Monat. (tc)