Web

-

PDAs von 3Com sind ab sofort billiger

12.10.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die 3Com GmbH senkt mit sofortiger Wirkung die Preise für ihre Personal Digital Assistants (PDAs) mit dem "Palm-OS"-Betriebssystem. Das Spitzenmodell "Palm III" (2 MB Speicher, Infrarot-Schnittstelle) kostet nun 829 statt bislang 899 Mark. Deutlicher fällt der Preisrutsch beim kleineren Bruder "Palm Pilot Professional" (1 MB Speicher) aus. Dieser kostet ab sofort nur noch 599 Mark (vorher 699 Mark). In den USA sind die Geräte allerdings wesentlich günstiger. Der Palm III kostet dort nach Liste 369 Dollar, das Professional-Modell 249 Dollar. Beim aktuellen Kurs von 1,63 Mark gibt es also in den Vereinigten Staaten den Palm III für das gleiche Geld, das man hierzulande für den älteren Palm Pilot bezahlen muß. Wie auch immer: Grund der Preissenkungen sind neue Modelle, die 3Com Anfang 1999 auf den Markt bringen will. Bereits auf der Comdex soll ein Gerät mit integriertem drahtlosem Modem debütieren. Unter dem Codenamen "Razor" ist ferner eine Ausführung in der Mache, die nur noch halb so dick wie der aktuelle Palm III sein und ihre Energie erstmals aus Lithium-Ionen-Akkus an Stelle der bisherigen Batterien beziehen soll.