Web

 

PC-Tablet: Microsoft plant neuen Universalrechner

20.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Softwareriese Microsoft plant mittelfristig eine neue Generation von Rechnern, die im Wesentlichen die Funktionen eines Laptops mit denen eines Handys, Pagers sowie eines PDAs (Personal Digital Assistants) kombinieren. Laut President und CEO (Chief Executive Officer) Steve Ballmer sollen allerdings noch zwei Jahre ins Land gehen, bevor das "PC-Tablet" zur Serienreife gelangt. Ein beteiligter Entwickler, der anonym bleiben möchte, erklärte dazu: "Microsoft will eine Plattform für sichere, zuverlässige und weltweit verfügbare Office-, Web- und Instant-Messaging-Funktionen schaffen." Angeblich soll das Gerät unter Windows CE laufen und auch scannen und faxen können. Die technische Entwicklung haben neben Vice President Dick Brass mit Butler Lampson und Chuck Thacker zwei ehemalige Mitarbeiter des legendären Xerox-Entwicklungszentrums Parc (Palo Alto Research Center)

übernommen.