Web

 

Paypal akzeptiert jetzt auch Euro und Pfund

23.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der im Juni vom Internet-Auktionshaus Ebay geschluckte Internet-Bezahldienstleister Paypal wickelt ab sofort auch Transaktionen in Euro und englischen Pfund ab. Bislang konnte man über den Service ausschließlich in Dollar zahlen, was vor allem europäischen Nutzern oft Umrechungsverluste bescherte (speziell bei einer Buchung im eigenen Land). In den kommenden Monaten will Paypal sein Währungsportfolio noch um australische und kanadische Dollars sowie den japanischen Yen erweitern.

Unternehmen und Privatpersonen können über Paypal Geld verschicken und empfangen. Der Service greift dabei auf existierenden Infrastrukturen wie Kreditkarten und Bankkonten zurück. Zielgruppe sind insbesondere kleine und mittlere Unternehmen sowie Online-Händler, für die der Aufbau einer eigenen Infrastruktur zu aufwändig wäre. (tc)