Web

 

PalmSource verbündet sich mit Good Technology

27.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - PalmSource und Good Technology haben ein Abkommen geschlossen. Im Rahmen der Partnerschaft wird Good Technology seine Software "Goodlink" auf das Palm-OS portieren. Mit Hilfe von Goodlink können Besitzer eines Palm-PDAs ihre E-Mails und andere Daten künftig drahtlos synchronisieren. Ein Service soll dem Anwender zudem die Ansicht von E-Mail-Anhängen unter anderem im Office-, WordPerfect-, PDF- sowie RTF-Format ermöglichen. Nach Angaben von Good Technology wird eine Palm-OS-kompatible Version von Goodlink in der ersten Jahreshälfte 2003 erhältlich sein. Neben technischen Aspekten wollen die beiden frischgebackenen Partner künftig auch Marketing-Belange gemeinsam angehen. Während sich PalmSource von der Kooperation eine Erweiterung seiner Absatzmöglichkeiten im Firmenkundenbereich verspricht, hofft Good Technology auf

eine insgesamt höhere Verbreitung seines Synchronisationssystems.

Brancheninsider interpretieren das Abkommen nicht zuletzt als Seitenhieb auf Palm-Rivalen Research in Motion (RIM), der mit seinem Blackberry-Pager in den Bereichen Wireless-E-Mail und -Messaging den Ton angibt. Auch mit Good Technology steht das kanadische Unternehmen derzeit auf Kriegsfuß: RIM hat kürzlich bereits die vierte Klage gegen den Konkurrenten eingereicht, dessen Synchronisationssoftware seit Mai dieses Jahres für den Blackberry verfügbar ist. RIM bietet eine ähnliche Lösung. Vorgeworfen wird Good Technology unter anderem der Missbrauch von Geschäftsgeheimnissen sowie unfaires Wettbewerbsverhalten (Computerwoche online berichtete). (kf)