Web

 

Palm-PDAs bald mit "Durchlichtoption"

03.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein Sprecher der 3Com-Tochter Palm Computing hat gestern bestätigt, daß der (in Europa leider nicht erhältliche) elektronische Organizer "Palm IIIe" jetzt auch mit einem durchsichtigen Gehäuse angeboten werden soll. Bereits seit einiger Zeit kursieren vermehrt Gerüchte, Apple - mit seinen neuen Modellen Vorreiter des "transluzenten" Designs - wolle Palm-PDAs (Personal Digital Assistants) als Ersatz für die eingestellte "Newton"-Familie in Lizenz fertigen.

Übrigens: Wer auch in Europa seinen Palm mit einem bunten oder durchsichtigen Gehäuse aufpeppen möchte, kann sich vertrauensvoll an den US-Anbieter Palmcolors wenden. Zu Preisen zwischen 30 und 40 Dollar bekommt man dort bunte Austauschgehäuse für alle Palm-Modelle außer dem "V" - seit neuestem auch in allen fünf aktuellen "iMac"-Farben...