Web

 

Palm bleibt weiter Handheld-Marktführer

23.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Marktforscher der IDC haben gestern vorläufige Zahlen zum weltweiten Handheld-Markt im ersten Quartal 2002 vorgelegt. Demnach wurden von Januar bis März insgesamt 3,25 Millionen Geräte verkauft, das sind 12,1 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres und gut ein Viertel weniger als im vorhergehenden vierten Quartal (mit dem traditionell starken Vorweihnachtsgeschäft).

Marktführer ist und bleibt laut IDC Palm mit 1,27 Millionen verkauften Einheiten und 39 Prozent Marktanteil. Dahinter landet mit 18 Prozent Wachstum auf 329 Millionen Stück und 10,1 Prozent Market Share Compaq. Auf den dritten Platz verdrängt wurde Palms größter Lizenznehmer Handspring, dessen Marktanteil nach Stückzahlen aufgrund einer Neuorientierung in Richtung Smart Phones um mehr als fünf Prozent auf 9,9 Prozent sank. Auf den Plätzen folgen Sony (7,7 Prozent Marktanteil), Sharp (4,5 Prozent), Hewlett-Packard (4,4 Prozent) sowie Casio (ebenfalls 4,4 Prozent).

Analystin Weili Su verwies darauf, dass der Handheld-Markt wie auch die gesamte IT-Branche unter der schlechten gesamtwirtschaftlichen Lage leide. Ein rascher Aufschwung sei zwar nicht zu erwarten, aber vor allem neue Produkte mit Wireless-Fähigkeiten ließen zu Ende des Jahres eine allmähliche Besserung erwarten. (tc)