Web

 

Oracle startet Partner-Programm für den Mittelstand

01.03.2006
Mit einem Einsteigerprogramm für Händler und Entwicklungspartner adressiert der Softwareriese den SME-Markt.

Nach der SAP AG hat jetzt auch die Oracle Corp. ihre Marktstrategie für kleinere und mittlere Unternehmen verfeinert. Wie der Brancheninformationsdienst "Computerwire" meldet, will der Softwareanbieter seinen Value-added Resellers (VARs) und Independent Software Vendors (ISVs) beim Vertrieb an diese Klientel unter die Arme greifen - mit dem Einsteigerprogramm "Oracle Partner Network Quickstart Plus".

Das neue Partnerprogramm richtet sich an Softwareunternehmen, die einer mittelständischen Kundschaft die Oracle-Datenbanken in den Ausführungen "Standard Edition One" und "Standard Edition" oder auch den Oracle Application Server verkaufen wollen. Es basiert auf dem im Herbst 2004 lancierten OPN-Quickstart-Programm. Mit der Neuauflage hofft Oracle, innerhalb von sechs Monaten zusätzlich zu den bereits rekrutierten 400 Partnern 500 weitere an Bord zu holen.

Gegen eine jährliche Lizenzgebühr erhalten die Softwareunternehmen unter anderem den Zugriff auf ein eigens eingerichtetes Kompetenz-Center. Zudem schließen die Vergünstigungen Entwickler-Toolkits, Marketing-Mittel, Nutzung der Online-Bibliothek "Oracle University" und reduzierte Preise bei Oracle-spezifischen Weiterbildungsveranstaltungen ein. Auch spezielle Seminare für den Vertrieb an kleine und mittlere Unternehmen, ein Incentive-Programm für Verkäufer, die Teilnahme an lokalen Sales-Kampagnen sowie ein verbesserter Migrations-Support gehören zu den Bonbons, die der Softwareriese an die Quickstart-Plus-Partner verteilt. (qua)