Oracle sichert Kunden die Weiterentwicklung aller ERP- und CRM-Produkte zu

26.04.2006
Das Konzept "Applications Unlimited" steht für die Wartung und den Ausbau der Produktlinien von J.D. Edwards, Peoplesoft, Siebel und Oracles "E-Business Suite".

Alle Business-Applikationen, die Oracle selbst entwickelt oder übernommen hat, sollen weiterentwickelt und auch aktiv vermarktet werden - und zwar unbegrenzt. Dies ist eine Kehrtwende zu der bisherigen Strategie, die zwar die Wartung bestehender Software vorsah, jedoch nicht das Hinzufügen neuer Funktionen über einen unbefristeten Zeitraum. "Kein Anwender wird zu einem Upgrade oder einer Migration gezwungen, auch dann nicht, wenn wir im Jahr 2008 mit ´Fusion Application´ ein neues Produkt auf den Markt bringen", versichert Jesper Anderson, Senior Vice President for Application Strategy, im Gespräch mit der COMPUTERWOCHE. Die Entwicklungsteams der einzelnen Produkte blieben erhalten und in regelmäßigen Abständen bringe Oracle neue Funktionen heraus. Dies gelte auch für das in RPG geschriebene "World". "Dieses Jahr liefern wir eine neue Version von World, die zahlreiche Neuerungen enthält."

Wenn die laut Oracle völlig neu entwickelte Fusion Appliction verfügbar ist, soll sie gleichberechtigt mit den anderen Business-Software-Lösungen vermarktet werden. "Der Kunde entscheidet, welches Produkt am besten zu ihm passt", so Anderson.

Inhalt dieses Artikels