Web

 

Oracle schmiedet neue Wachstumspläne

19.07.2006
Neben zusätzlichen Tools und mehr Branchenkompetenz hat der Datenbankspezialist offenbar auch weitere Akquisitionen im Sinn, um sein Geschäft auszubauen.

Fünf Wachstumsfelder haben die Oracle-verantwortlichen ausgemacht: Security, Content-Management, Business Intelligence, Grid Computing und Enterprise Search. Diese Bereiche seien zwar grundsätzlich nicht neu, räumte Oracles Vice President Chuck Rozwat ein. Die Hoffnungen des Datenbankspezialisten gingen jedoch dahin, mit entsprechenden Zusatzfunktionen für die angestammten Produktlinien aus dem Datenbank-, Middleware- und Applikationsbereich Kunden in den genannten Produktsegmenten zu gewinnen. Außerdem richten sich die geplanten Produkterweiterungen auch an die zahlreichen Firmenkunden, die Oracle durch die vielen Übernahmen der jüngeren Vergangenheit erworben hat.

Für mehr Sicherheit soll aus Oracle-Sicht beispielsweise ein Audit-Tool sorgen. Anwender können aus ihrer Datenbank Informationen extrahieren und in ein Data Warehouse speichern, die zum Beispiel für das Einhalten von Compliance-Vorgaben notwendig seien. Die Verantwortlichen planen weitere Werkzeuge, um unstrukturierte Informationen zu sortieren, Daten zu analysieren sowie zu suchen (siehe auch: Oracle stellt umfangreiche Suiten für Business Intelligence vor). Die bereits im März dieses Jahres angekündigte Enterprise Search Engine ist Oracle-Angaben zufolge bereits verfügbar.