Web

 

Oracle schließt Partnerschaft mit Wingcast

13.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kalifornische Datenbankspezialist Oracle hat eine Allianz mit dem Telematik-Anbieter Wingcast Inc. geschlossen. Wingcast ist ein Joint Venture, dass im vergangenen Jahr von dem Automobilhersteller Ford und dem Mobilfunkspezialist Qualcomm gegründet wurde (Computerwoche online berichtete). Das Unternehmen liefert drahtlose Dienste wie Internet-Zugang und Sicherheitsservices für Autos. Ziel der Partnerschaft mit Oracle ist der Aufbau eines Entwicklungszentrums in San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien. Nach Angaben von Wingcast-President Harel Kodesh sollen bis zum Jahr 2003 Automodelle von Ford und Nissan mit den in dem Werk konzipierten drahtlosen Datendiensten ausgestattet werden. Oracle-Chef Larry Ellison rechnet damit, dass das gesamte Marktvolumen von Telematik-Produkten im Jahr 2010 etwa 42 Milliarden Dollar

umfassen wird.