Web

 

Oracle plant Offensive gegen .NET

06.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In der kommenden Woche ist "High Noon" - dann nämlich lässt Datenbankriese Oracle das "Dynamic Services Framework" vom Stapel, sein Gegenstück zu Microsofts ".NET"-Initiative. Die "Software-als-Service"-Strategie der Ellison-Company soll auf der Hausmesse Application Development Showcase vorgestellt werden und aufzeigen, wie Applikationen miteinander dynamisch via Web interagieren können.

Oracle hat Microsoft wegen .NET bereits mehrfach heftig attackiert, weil dieses erst in rund zwei Jahren endgültig fertig werden soll. Das Dynamic Services Framework hingegen komme im Laufe des nächsten halben Jahres, verspricht der Hersteller.