Web

 

Oracle kündigt Massenentlassungen bei Peoplesoft an

12.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Datenbankriese Oracle will bereits am Freitag mit Entlassungen bei dem kürzlich übernommenen Konkurrenten Peoplesoft beginnen. Auf der Personalseite sei geplant, die Integration noch im laufenden Monat komplett abzuschließen, erklärte Oracle-Finanzchef Harry You auf einer Investorenkonferenz in New York. Genaue Angaben über die Zahl der geplanten Entlassungen machte der CFO nicht. Er erklärte lediglich, Oracle würde das tun, was finanziell Sinn mache. Marktbeobachter schätzen, dass im Zuge der Integration bei Peoplesoft bis zu 6000 Mitarbeiter oder nahezu die Hälfte der Belegschaft auf die Straße gesetzt werden. So könnten in den Bereichen Vertrieb und Verwaltung bis zu 90 Prozent der Stellen eingespart werden, während die Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung überwiegend verschont bleiben sollen. (mb)