Web

 

Oracle kündigt kostenlosen Online-Speicherservice an

18.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Softwarehersteller Oracle will noch in diesem Jahr Unternehmen einen Online-Service zum Speichern und Verwalten von Daten anbieten. Der bereits im Vorjahr angekündigte Dienst "Oracle Files Online" soll bis zu einem bestimmten Storage-Level kostenlos sein. Das Unternehmen hält sich jedoch vor, für größere Speichermengen Geld zu verlangen. In den Genuss des neuen Services kommen ausschließlich Kunden von Oracles neuer Datenbank "9i".

Oracle Files Online soll die Nachfolge von Internet File System (IFS) antreten und es den Benutzern ermöglichen, verschiedene Inhalte wie Audio- und Videodateien, E-Mails sowie Microsoft-Word- und Excel-Dokumente zu verwalten.

Bereits seit vergangenem Monat bietet Oracle auf seiner Website auch Softwareprodukte auf Mietbasis an. Diese soll es kleinen Unternehmen ermöglichen, ihre Geschäftsaktivitäten zu verwalten und zu automatisieren (Computerwoche online berichtete). Dazu zählen die Bereiche Verkauf, Kundenservice, Produktion und Buchhaltung.