Web

 

Oracle bietet Datenbank 10g für den Mittelstand

31.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Oracle hat Erweiterungen seiner Datenbank-Software und Schulungsangebote angekündigt, die speziell auf kleine und mittlere Unternehmen sowie auf Abteilungen abgestimmt sind. Demnach bietet die Datenbank 10g künftig Funktionen für eine schnellere und einfachere Installation sowie eine automatisierte Verwaltung. Das Setup von einer CD soll in 17 Minuten komplett abgeschlossen sein. Den Kurs "Oracle Database 10g 2-Day Quickstart" adressiert der Hersteller an technische Mitarbeiter, die sich schnell Grundwissen in den Bereichen Datenbank-Administration,-Performance und - Tuning sowie Sicherheitskonzepte aneignen wollen.

Die "Standard Edition One" unterstützt eine CPU und kostet knapp 6000 Dollar. Wahlweise können Kunden mit mindestens fünf Anwendern Nutzerlizenzen zum Preis von je 195 Dollar erwerben.

Oracle hat die Datenbank 10g eigenen Angaben zufolge für den Einsatz auf allen Systemen konzipiert - vom kleinen Server bis hin zu Enterprise Grids. Integriert sind zudem Funktionen für die automatisierte Konfiguration und Verwaltung, wie ein Backup- und Recovery-System. Neu ist das "Automatic Storage Management" (ASM), über das sich modulare Speicherlösungen implementieren lassen sollen. Dadurch können mittelständische Unternehmen die Kosten der Speicherverwaltung senken, verspricht Oracle. (lex)