Web

 

Oracle 9i geht in die zweite Runde

06.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Oracle kündigt heute die zweite Version seines "9i" Application Server an (das korrespondierende RDBMS steht noch aus). Zu den neuen Features gehören unter anderem eine Workflow Engine und eine "Applications InterConnect" getaufte Technik zur Integration von Third-Party-Anwendungen (unter anderem SAP). Beide Komponenten wurden aus der hauseigenen E-Business-Software übernommen. Darüber hinaus enthält 9i nun einen LDAP-Verzeichnisdienst (Lightweight Directory Access Protocol) sowie einen integrierten E-Mail-Server. Der Preis des weiterhin in den drei Ausführungen Standard, Enterprise sowie Wireless erhältlichen Produkts bleibt gegenüber der Vorversion unverändert.