Elektrosil GmbH:

Optische Touch-screens für japanische Plasma-Displays

15.03.1991

Diverse Infrarot-Touch-screens des britischen Herstellers Angebot hat die Hamburger Firma Elektrosil in ihr Angebot aufgenommen. Sie sind kompatibel zu den Plasma-Displays der Serie FPF 8050/8060 von Fujitsu.

Als mögliche Einsatzgebiete nennt das Unternehmen vor allem Informationssysteme im öffentlichen Nahverkehr, in Hotels, auf Flughäfen und Messen, aber auch im Testbereich der Elektronik- und Automobilindustrie.

Das aus horizontalen und vertikalen Infrarot-Strahlen aufgebaute Gitter über dem Bildschirm hat eine Auflösung von 1000 Koordinatenpunkten.

Die in SMD-Technik aufgebauten Touch-screens sind mit einer seriellen Schnittstelle ausgestattet und, so Elektrosil, zu 100 Prozent Carroll-kompatibel. Die Ansprechzeit beträgt teilweise nur 30 Millisekunden.

Informationen: Elektrosil GmbH, Warnstedtstr. 57, 2000 Hamburg 54, Telefon 040/54 45 46. Halle 17, Stand F58