Web

 

Opera 8 für den Mac

16.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die norwegische Softwareschmiede Opera hat heute Version 8.0.1 ihres gleichnamigen Browsers für Mac OS X veröffentlicht. Diese bietet laut Hersteller die gleichen Funktionen wie die bereits zuvor erschienenen Pendants für Windows und Linux. Dazu gehören das Security-Feld mit Anzeige des Site-Zertifikats, native Unterstützung von Scalable Vector Graphics (SVG 1.1 Tiny), die Möglichkeit alle privaten Daten zu löschen, ein "Papierkorb" für während einer Sitzung geschlossene Fenster und Pop-ups sowie die Extensible Rendering Architecture (ERA), die Seiteninhalte automatisch auf Fensterbreite verkleinert.

Opera kann mit Werbeeinblendungen kostenlos genutzt werden. Die Banner oder Textanzeigen verschwinden nach Erwerb eines 34 Euro teuren Lizenzschlüssels. Mac-Besitzer, die noch mit dem klassischen Mac OS 8/9 arbeiten, können die ältere Opera-Version 6.0.3 verwenden. (tc)