Web

 

Openwave geht auf Einkaufstour

31.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf Software für drahtlose Anwendung spezialisierte US-Anbieter Openwave (dessen Microbrowser sitzt beispielsweise in WAP-Handys von Siemens) hat angekündigt, er werde für 59 Millionen Dollar den auf Location Based Services spezialisierten Wireless-Service-Provider Signalsoft übernehmen. Gleichzeitig teilte Openwave mit, es habe die Übernahme von Ellipsus Systems, Anbieter von Download-Management-Lösungen, für 17,5 Millionen Dollar in bar und Aktien abgeschlossen.

Openwave kündigte ferner an, es werde den Quellcode für Teile seiner Infrastruktur-Software offen legen, und zwar über SourceForge. Der betreffende Code ermöglicht nach Angaben von Ron Mandel, General Manager für Developer Services, den Zugang zu einer Informationsbibliothek, die Openwave nutzt, um Daten wie E-Mails, SMS oder Web-Seiten an und von Mobiltelefonen zu routen. (tc)