Web

 

Open-Source-Projekt stellt quelloffene Groupware vor

11.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das von der Magdeburger Skyrix Software AG gegründete Open-Source-Projekt OpenGroupware.org (OGo) hat eine quelloffene Collaboration-Software präsentiert, die ähnliche Funktionen wie Microsoft Exchange bieten soll. Bei der OGo-Software handelt es sich um die von Skyrix entwickelte "Web-Groupware", die Gruppentermin- und Ressourcenplanung, unternehmensweite Kontaktverwaltung, projektbezogene Dokumentablagen, E-Mail-Integration sowie Aufgabenlisten zur Verfügung stellt.

Die Server-basierende Software ist im Quelltext und in vorkompilierten Versionen für RPM-kompatible Linux-Versionen und für Debian-Distributionen verfügbar. Anwender greifen auf dem Client über eine HTML-Benutzerführung auf die Funktionen zu. OpenGroupware lässt sich laut Anbieter mit Anwendungen wie Openoffice, Microsoft Outlook, Ximian Evolution und Mozilla Calendar integrieren. (lex)