Online-Handel bleibt vorerst bloße Vision

20.12.1996

SAN FRANZISKO (IDG) - Während Handel, Banken und Internet-Companies nicht müde werden, den Electronic Commerce als das Handelsverfahren schlechthin zu propagieren, halten die wenigsten Web-Sites den Anforderungen an sichere Online-Transaktionen stand. Zu diesem Ergebnis kommt ein Test der Analysten von O'Reilly & Associates, die mit Hilfe einer Technologie von Netcraft Ltd. 650000 Web-Sites untersucht haben. Weniger als ein Prozent - nämlich nur 3239 Homepages - verfügten sowohl über Secure Sockets Layer (SSL) als auch über ein Authentifizierungssystem. Unter diesen Umständen, so die Studie, bleibt das WWW als Vertriebskanal vorerst eine Vision. Immerhin sind 60000 der geprüften Sites, also zehn Prozent, mit SSL ausgestattet, haben aber keinen Mechanismus zur Zertifizierung. Die meisten der Sites mit SSL (70 Prozent) und/oder Zertifizierung (77 Prozent) befinden sich den Analysten zufolge in den USA. Den Vereinigten Staaten folgen in dieser Auflistung Kanada, Großbritannien, Japan, Australien und Deutschland.