Web

 

Online ersteigerte Macs kamen nie an

04.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apple-Macintosh-Computer im Wert von mindestens 750.000 Dollar hat eine im Nordosten der Vereinigten Staaten wohnhafte Frau über die Auktionsseiten eBay und Auctionworks an etwa 260 Kunden verkauft. Dabei kassierte sie via PayPal, telegrafische Anweisung oder Verrechnungsscheck den vereinbarten Preis, blieb aber die Lieferung in vielen Fällen schuldig. Auf Nachfragen erhielten die geprellten Kunden lediglich standardisierte Voice- oder eMail-Botschaften, denen zufolge die Maschinen bereits unterwegs seien. Diejenigen, die einen Scheck für die Rückerstattung in der Post fanden, mussten feststellen, dass er nicht gedeckt war.

Vor dem Superior Court in Worcester, Massachusetts hat sich Teresa Smith jetzt wegen Betrugs zu verantworten, begangen mit Hilfe ihrer mittlerweile vom Markt verschwundenen Firmen Smith/Berkeley LLC und Shadow SB. Die Forderung des Staatsanwalts Thomas Reilly lautet nicht nur auf vollständige Rückzahlung der Kaufbeträge, sondern auch auf ein generelles Verbot, im Staat Massachusetts jemals wieder einen Computer zu verkaufen - sei es online oder offline. Allerdings hat die allzu clevere Geschäftsfrau ihren Wohnsitz mittlerweile nach Manchester im Bundesstaat Connecticut verlegt. (qua)