Web

-

Online-Aktionäre von Problemen gebeutelt

11.09.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Ausgerechnet gestern, als der Dow-Jones-Index um 249 Punkte oder 3,17 Prozent absackte, konnten die Kunden zweier Online-Broker keine Transaktionen durchführen. Bei Ameritrade brach die Middleware unter der Vielzahl der Anfragen zusammen. Nach Angaben eines Firmensprechers ist das Unternehmen bereits auf der Suche nach einer leistungsfähigeren Alternative. Die Kunden von Waterhouse Securities, einer Tochterfirma der Toronto-Dominion-Bank, führte ein Problem in der Telekommunikations-Hardware dazu, konnten von kurz vor halb elf bis viertel nach zwölf vormittags nicht auf das System zugreifen. Dieser Fehler soll allerdings nicht durch übermäßige Systembelastung entstanden sein.