Cooles Glas-Design mit Notch

OnePlus 6 im Test

Wenn Dennis nicht gerade ein Smartphone testet oder ein Youtube-Video abdreht, ist er im Fitnessstudio oder in den Alpen beim Motorradfahren (Sommer) oder Snowboarden (Winter) zu finden – Sport gehört für ihn einfach zum Leben dazu. Nicht zu vergessen ist seine Reiseleidenschaft, er fühlt sich vor allem in den USA gut aufgehoben – zumindest für eine gewisse Zeit.
Das OnePlus 6 kommt mit Display-Notch wie beim iPhone X, coolem Design und starker Hardware. Wir haben das Flaggschiff im ausführlichen Test.

Die wohl größte Neuerung des OnePlus 6 gegenüber der Vorgänger wie dem OnePlus 5T ist das neue Design: statt Metall gibt es jetzt Glas. Aber das Handy hat noch mehr zu bieten als eine schicke Optik.

OnePlus 6 im ersten Test
OnePlus 6 im ersten Test
Foto: IDG

Display und Design: Coole Optik

Das Gehäuse besteht aus Glas und kommt in insgesamt drei Farben auf den Markt: mattes Schwarz (Midnight Black), mattes Weiß (Silk White) und spiegelndes Schwarz (Midnight Black). Während die Oberfläche der spiegelnden Variante glatt ist, ist sie bei den matten Versionen leicht angeraut, wodurch sich eine besonders angenehme Haptik ergibt - zwar liegen alle Modelle sehr angenehm in der Hand, jedoch fühlen sich die matten Oberflächen besonders gut und außergewöhnlich an. Bei Midnight Black ergibt sich durch eine dünne Filmschicht mit einer schroffen Struktur eine S-förmige Lichtreflexion, die sehr edel wirkt. Trotz Glasgehäuse ist kein kabelloses Laden möglich.

OnePlus 6 in drei Farben: Midnight Black, Silk White und Mirror Black
OnePlus 6 in drei Farben: Midnight Black, Silk White und Mirror Black
Foto: IDG

Auf der Rückseite ist die Dual-Kamera jetzt vertikal und mittig platziert statt horizontal und oben am Rand wie beim OnePlus 5T. Darunter befindet sich der Fingerabdruck-Sensor. Neben einem Power-Button und der Lautstärke-Wippe gibt es einen Alarm-Schieberegler an der rechten Gehäuseseite, mit dem Sie das Handy von "laut" über "vibrieren" auf "lautlos" schalten können. An der linken Seite befindet sich der Dual-SIM-Slot, eine Speichererweiterung gibt es nicht. An der Unterseite sind der Mono-Lautsprecher und der USB-C-Anschluss verbaut. Dort gibt es auch weiterhin die Klinkenbuchse für Kopfhörer.

Das AMOLED-Display mit einem Seitenverhältnis von 19:9 ist 6,28 Zoll groß und zeigt Inhalte in 2280 x 1080 Pixel an. Das OnePlus 6 kommt außerdem mit der Display-Notch am oberen Rand wie viele aktuelle Flaggschiffe. Damit nutzt OnePlus die meiste Fläche auf der Vorderseite für den Bildschirm. Weil die Statuselemente dadurch auf Höhe der Selfie-Kamera liegen, ist die Anzeigenfläche etwas größer. Weil die Notch nicht jedem Nutzer gefällt, kann man sie in den Einstellungen abschalten - dann wird an dieser Stelle ein schwarzer Balken eingeblendet. Das Display ist insgesamt sehr gut, denn der Blickwinkel ist weit und Inhalte sind scharf.

OnePlus 6 mit Display-Notch
OnePlus 6 mit Display-Notch
Foto: The Verge

Dual-Kamera mit OIS

Die Doppelkamera kommt mit einem 16-Megapixel-Hauptsensor und einem zweiten, unterstützenden Sensor mit 20 Megapixel für den Tiefeneffekt beim Portrait-Modus. Weil der Haupt-Bildsensor laut OnePlus um 19 Prozent größer geworden ist und damit die Pixel anwachsen, können Sie mehr Bildinformationen speichern. Zusammen mit der f/1.7-Blende sollen so bessere Low-Light-Aufnahmen entstehen.

Im Test fängt die Kamera bei Low Light genügend Licht ein, um Motive hell darzustellen. In vielen Situation hält sich auch das Bildrauschen in Grenzen. Der Portrait-Modus zeigt einen guten Tiefeneffekt, bei dem der Hintergrund um das eigentliche Objekt unscharf wird. Das klappt in den meisten Fällen gut, aber wie bei den meisten Handys nicht perfekt.

OnePlus 6 mit Dual-Cam und Fingerprint-Sensor auf der Rückseite
OnePlus 6 mit Dual-Cam und Fingerprint-Sensor auf der Rückseite
Foto: IDG

Neben dem normalen Foto-Modus gibt es auch einen Pro-Modus, in dem Sie unter anderem Weißabgleich, ISO und Verschlusszeit manuell einstellen können. Mit dem OnePlus 6 können Sie Videos mit maximal 4K und 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Leistung: CPU wird nicht müde

Für mehr als genug Leistung sorgt der neue Snapdragon 845 von Qualcomm mit 8 Kernen. Denn in unseren Benchmark-Tests räumt das OnePlus 6 ganz schön ab. Im Antutu Benchmark schafft das Handy über 267.000 Punkte, während das Galaxy S9 - das schon extrem schnell ist - “nur” auf 245.000 Punkte kommt. Und damit war das S9 schon weit vor der Konkurrenz. Auch der 3DMark bestätigt die hohe Leistung. In der Praxis merken Sie die Performance vor allem bei allen leistungshungrigen Anwendungen wie aufwändigen Spielen.

Ausstattung und Software

Der Arbeitsspeicher ist je nach Modell 6 oder 8 GB groß. 6GB RAM gibt es jedoch nur bei der 64 GB-Version und 8 GB RAM bei 128 und 256 GB. Allerdings hängen die Speichergrößen auch mit den Farben zusammen: Mirror Black gibt es in 64 und 128 GB, Midnight Black in 128 und 256 GB und die weiße Version gibt es nur mit 128 GB. Die ist außerdem limitiert und startet erst Anfang Juni, während die anderen Varianten am 22. Mai auf den Markt kommen.

Das OnePlus 6 kommt mit Klinkenbuchse, MonoLautsprecher und USB-C
Das OnePlus 6 kommt mit Klinkenbuchse, MonoLautsprecher und USB-C
Foto: IDG

Als Betriebssystem setzt OnePlus auf Android 8.1 und OxygenOS 5.1.3. Darin gibt es wieder jede Menge Features, die Sie von den anderen OnePlus-Geräten kennt. Mit dabei sind auch die Navigationsgesten, die ähnlich wie beim iPhone X funktionieren. Dabei verschwinden die virtuellen Tasten vollständig. Die Gesten gibt es seit einem Update auch auf dem OnePlus 5T.

Übrigens gehört das OnePlus 6 zu den wenigen Geräten, auf denen Sie die Beta von Android P installieren können.

Mobilität: Laufzeit geringer als beim Vorgänger

Die Kapazität ist mit 3300 mAh unverändert. Die Laufzeit ist aber einen Tick geringer als beim Vorgänger, auch wenn das im klassischen Alltag kaum auffallen dürfte. Die Laufzeit messen wir, indem wir alle paar Sekunden eine neue Webseite aufrufen bei 75-prozentiger Display-Helligkeit. Hier hielt das OnePlus 5T knapp 10 Stunden durch, während dem OnePlus 6 nach 9:16 Stunden die Lichter ausgingen.

Preis und Verfügbarkeit

Das OnePlus 6 wird in den Speichergrößen 64 GB, 128 GB und 256 GB ab dem 22. Mai erhältlich sein und 519, 569 und 619 Euro kosten. Die limitierte Farbvariante Silk White mit 128 GB wird zu einem späteren Zeitpunkt auf den Markt kommen. Kaufen können Sie das OnePlus 6 über den OnePlus-Shop oder direkt bei Amazon. Außerdem bietet OnePlus eine Umtauschaktion "Alt gegen Neu" an, bei der Sie für Ihr altes Handy einen laut OnePlus über den Marktwert liegenden Preis im Austausch gegen das neue OnePlus 6 erhalten.

ALLGEMEINE DATEN

OnePlus 6

Testkategorie

Smartphones

Smartphone-Hersteller

OnePlus

Internetadresse von OnePlus

www.oneplus.com/de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

ab 519 Euro

Garantie

24 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

OnePlus 6

Größe (L x B x H in Millimeter)

156 x 75 x 8 Millimeter

Formfaktor

Barren

Betriebssystem

Android 8.1.0

Prozessor (Takt)

Qualcomm Snapdragon 845 (Octa-Core. 4 x 2.8 + 4 x 1.8 GHz)

3G/4G-Tempo / LTE

1 GBit/s / ja

Bluetooth / WLAN / NFC / GPS

5.0 / ac / ja / ja

USB / HDMI / Klinkenstecker

USB-C / ja (per MHL-Adapter) / ja

interner Speicher / davon frei / Speichererweiterung

128 GB / 116 GB / nicht vorhanden

Lieferumfang

Lade-Adapter, USB-Kabel, Schutzhülle

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / ja

installierte Software / verfügbare Apps

sehr viel / sehr viele

Handhabung und Bildschirmqualität

OnePlus 6 (Note: 1,58)

Verarbeitungsqualität

sehr hoch

Akku wechselbar

nein

Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik

1 / kapazitiv

Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

AMOLED / 16,0 Zentimeter (6,3 Zoll) / 1080 x 2240 Pixel / 396 ppi

Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit

6518:1 / 312 cd/m²

Internet und Geschwindigkeit

OnePlus 6 (Note: 1,22)

Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt

440 Millisekunden / nein

Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Antutu)

00:22 Minuten / 00:32 Minuten / 267.000 Punkte

Mobilität

OnePlus 6 (Note: 1,14)

Akkulaufzeit

09:16 Stunden

Gewicht

177 Gramm

Multimedia

OnePlus 6 (Note: 1,76)

Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht

4608 x 3456 Bildpunkte / 1 / ja / ja / ja / ja / ja / / ja / nein / ja

Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton

3840 x 2160 Bildpunkte / gut / ja / ja

DLNA

ja

TEST-FAZIT: OnePlus 6

Unser Fazit zum OnePlus 6 fällt insgesamt positiv aus - denn das Smartphone ist grundsolide, überzeugt in vielen Bereichen und ist für uns eines der besten Allrounder auf dem Markt - und deswegen auch immer noch ein Flaggschiff-Killer (damaliger Slogan von OnePlus), weil der Preis weiterhin recht deutlich unter dem der Konkurrenz liegt, die Ausstattung aber ähnlich gut ist. Um auf den geringeren Preis zu kommen, verzichtet OnePlus aber auch auf Special-Features wie drei Kameras (Huawei P20 Pro) und auch kabelloses Laden, Stereo-Lautsprecher und QHD-Auflösung gibt es nicht.

Dafür begeistert die Performance kombiniert mit neuestem Android und dem coolen Design - es macht einfach Spaß, das Handy in der Hand zu halten und zu bedienen. Die Kamera ist gut, aber nicht perfekt - hier machen wir demnächst noch einen ausführlichen Kameravergleich.

Pro

+ Tolles Design mit guter Optik und Haptik

+ großer Speicher

+ Sehr hohe Performance

Contra

- kein kabelloses Laden

- keine Stereo-Lautsprecher

- Akkulaufzeit könnte besser sein

OnePlus 6 Herausragendes Tempo
OnePlus 6 Herausragendes Tempo
Foto: IDG

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

OnePlus 6

Testnote

sehr gut (1,46)

Preis-Leistung

preiswert

Ausstattung und Software (24 %)

1,42

Handhabung und Bildschirm (24 %)

1,58

Internet und Geschwindigkeit (20 %)

1,22

Mobilität (19 %)

1,14

Multimedia (10 %)

1,76

Service (3 %)

3,40

(PC-Welt)