Olivetti: Teilrückzug bei britischer Tochter

29.08.1986

LONDON (CW) - Ihre Beteiligung an der britischen Acorn Computer Group plc will englischen Berichten zufolge die Olivetti-Holding wieder reduzieren. Von derzeit 80 Prozent soll das Aktienpaket, so die Spekulation in Londoner Finanzkreisen, bis Jahresende wieder auf 50 Prozent abgebaut werden. Dies entspräche dem ursprünglichen Anteil an Acorn, den die Italiener im Frühjahr 1985 gekauft hatten. Die zweite Tranche, die vor gut einem Jahr hinzukam, wird offenbar nun wieder über die Börse emittiert. Der Olivetti-Konzern hatte sich damals zunächst mit 10,4 Millionen Pfund bei Acorn engagiert, weil er die dortigen Kapazitäten in den Bereichen Forschung und Entwicklung nutzen wollte, stockte dann aber für weitere vier Millionen die Mehrheit auf, als der Aktienkurs weiter in den Keller ging.