Web

 

Office-2000-Bugfix bringt neue Fehler

04.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein Service-Release oder Bugfix soll eigentlich Fehler beheben. So auch das SR1 für Office 2000, das Microsoft unlängst in den USA veröffentlicht hatte. Leider bringt das Update auf so manchem System den gegenteiligen Erfolg: Wer seinen Rechner vom Betriebssystem NT 4.0 auf Windows 2000 updatet und anschließend das Service-Release für Office einspielt, bekommt anschließend Probleme mit dem Internet Explorer. Der Hersteller rät allen betroffenen Kunden, sich mit dem Kundendienst in Verbindung zu setzen. Binnen 14 Tagen will Microsoft das Problem mit einem "SR1 Update" - einem Update für das Update mithin - aus der Welt schaffen.