Web

 

Oasis will Standards für digitale Signaturen setzen

25.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Organisation for the Advancement of Structured Information Standards (Oasis) hat ein Komitee eingesetzt, das weltweit geltende Standards für den Einsatz digitaler Signaturen im Web-Services-Umfeld aufstellen soll. Als technische Basis dieses Projekts soll XML dienen.

Die W3C-Organisation habe bereits eine ausbaufähige Grundlage mit der Schaffung einer Syntax für XML-basierende Signaturen gelegt, erklärt Robert Zuccherato, Vorsitzender des neuen Komitees. Allerdings gebe es nach wie vor Probleme, Signaturen sicher zu erstellen und zu verifizieren. Laut dem vorläufigen Zeitplan sollen innerhalb des nächsten Jahres erste Ergebnisse vorliegen. Das erste Treffen soll am 2. Dezember 2002 stattfinden. Dem Komitee gehören Vertreter der Firmen Entrust, Tibco, Web Methods, Verisign sowie des National Institute of Standards and Technology (Nist) an. (ba)