Web

 

OASIS entwickelt Web-Services-Framework

01.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mitglieder der Organization for the Advancement of Structured Information Standards (OASIS) haben die Absicht bekundet, ein globales Web-Services-Framework zu entwickeln, das eine Methodologie für eine breit aufgestellte, plattformübergreifende und herstellerneutrale Implementierung definiert. Das Technical Committee für das FWSI (Framework for Web Services Implementation) will eine Vorlage liefern, anhand derer Systemintegratoren, Softwareanbieter und Entwickler E-Commerce-Lösungen schneller erstellen können. Das Komitee wird dazu Funktionalitäten für Web-Service-Anwendungen und serviceorientierte Architekturen (SOAs) festlegen, speziell einen Satz funktionaler Elemente für die praktische Umsetzung Web-Services-basierender Systeme.

Das Konzept soll das Basic Profile der Web Services Interoperability Organization (WS-I) ergänzen. Beteiligt an dem Projekt sind unter anderem Commercenet, Rosettanet und Sun Microsystems. Andere Interessenten sind herzlich eingeladen, OASIS bietet zudem eine Mailing List für öffentliche Kommentare an. (tc)