o2 XDA terra und nova: Zwei Smartphones mit Windows Mobile 6.0

14.03.2007
o2 hat auf der CeBIT zwei neue Smartphones vorgestellt. Beide laufen unter Windows Mobile 6.0 und sind auch sonst technisch nahezu identisch. Nur in der Bedienung unterscheiden sie sich. Während der terra über eine ausziehbare QWERTZ-Tastatur verfügt, kommt das nova mit einem Touchscreen aus.

Der Münchner Netzbetreiber hat auf der CeBIT zwei neues Smartphones mit Windows Mobile 6.0 vorgestellt. Bei dem XDA terra handelt es sich um den HTC Herald (P4350), über den erstmals im November des letzten Jahres berichtet wurde. Welches Gerät jedoch hinter dem XDA nova steht könnte derzeit nur spekuliert werden, vom Netzbetreiber wurden bisher lediglich Bilder zum terra veröffentlicht.

Technisch sind die beiden Modelle weitestgehend identisch. So funken die Quadband-Smartphones über GPRS und EDGE, auf UMTS/HSDPA wurde verzichtet. Dass Daten dennoch lokal mit Highspeed übertragen werden können, ermöglicht eine WLAN-Schnittstelle (802.11 b/g), zudem wurde jeweils Bluetooth 2.0 integriert. Schwächen zeigen sich beim Prozessor (TI OMAP 850 mit 200 MHz), der in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsspeicher von "nur" 64 MByte RAM an der Grenze des Machbaren werkelt. Immerhin verfügt der interne Speicher beider Modelle jeweils über 128 MByte Flash, die über eine MicroSD aufgerüstet werden können.

Inhalt dieses Artikels