Web

 

O2 steigert Ergebnis in ersten sechs Monaten

14.11.2005
Der britische Mobilfunkanbieter O2 hat sein Ergebnis in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres kräftig gesteigert.

Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) habe sich gegenüber dem Vorjahr um 15 Prozent auf 975 Millionen britische Pfund erhöht, teilte das Unternehmen am Montag in London mit. Der spanische Telekomkonzern Telefonica SA will O2 für rund 26 Milliarden Euro übernehmen.

Der Umsatz kletterte in den Monaten April bis September um zwölf Prozent auf 3,62 Milliarden Pfund. Bei den Kunden verzeichnete O2 ein Plus von 17 Prozent auf 25,7 Millionen. Kräftig zulegen konnte auch die deutsche Tochter, deren Kundenzahl bis Ende September um 970.000 auf 8,95 Millionen stieg. Mittlerweile hat die in München angesiedelte Tochter über neun Millionen Menschen unter Vertrag.

Über die Kooperation mit dem Kaffeeröster Tchibo gewannen O2 insgesamt 439.000 Kunden. Für die zweite Hälfte des Geschäftsjahres 2005/2006 rechnet das Unternehmen weiterhin mit deutlichen Zuwächsen. (dpa/tc)