Web

 

Nur Bertelsmann interessiert sich für Napster

29.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bertelsmann wird aller Wahrscheinlichkeit nach der neue Besitzer der Musiktauschbörse Napster. Denn heute endet die Bieterfrist im Konkursverfahren für das insolvente Unternehmen und der deutsche Medienkonzern ist mit einem Gebot von neun Millionen Dollar der einzige Interessent.

Bertelsmann hat bereits 85 Millionen Dollar in die Tauschbörse, die ihren Betrieb per US-Gerichtsbeschluss Anfang des Jahres einstellen musste, investiert. Der Konzern wollte ursprünglich einen legalen Web-gestützten Musik-Abonnementdienst unter dem Napster-Label einrichten. Ob diese Pläne nach dem Abgang von Thomas Middelhoff im Juli 2002 weiterverfolgt werden, ist fraglich. (lex)