Neustart unter dem Dach von NTT Ltd.

NTT ernennt Kai Grunwitz zum neuen Deutschland-Geschäftsführer

01.10.2019
Von 
Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Nachdem die NTT Ltd. bereits Anfang Juli dieses Jahres neu gestartet war, steht nun auch fest, wer die Geschäfte des IT-Dienstleisters in Deutschland leiten soll. Kai Grunwitz wurde zum hiesigen Geschäftsführer berufen.

Der IT-Dienstleister NTT Ltd. hat Kai Grunwitz mit der Leitung von NTT in Deutschland beauftragt. Er wird an Andrew Coulsen berichten, den CEO Europe der NTT Ltd. Grunwitz verantwortete zuvor fünf Jahre das Geschäftsfeld Security bei der NTT Gruppe, zuletzt für EMEA. Er ist seit mehr als 25 Jahren in verschiedenen Führungsfunktionen in der IT-Branche tätig, unter anderem bei Oracle und Sun Microsystems.

Kai Grunwitz wird künftig als Geschäftsführer das Business von NTT Ltd. in Deutschland lenken.
Kai Grunwitz wird künftig als Geschäftsführer das Business von NTT Ltd. in Deutschland lenken.
Foto: NTT Ltd.

Anfang Juli dieses Jahres hatte der japanische ITK-Riese NTT Corp. angekündigt, 28 seiner Portfoliounternehmen zur NTT Ltd. zu verschmelzen. Daraus entsteht Firmenangaben zufolge ein Elf-Milliarden-Dollar-Konzern mit über 40.000 Mitarbeitern, zu dem auch NTT Communications, Dimension Data und NTT Security gehören und der weltweit mehr als 10.000 Kunden betreut. Zu den weiteren Firmen und Marken, die über einen gestaffelten Zeitraum zur NTT Ltd. zusammengeführt werden sollen, gehören Arkadin, Emerio, e-shelter sowie NTT Communications Cloud Infrastructure Services (NTT Com CIS), NTT Communications Managed Services und NTT Global Networks.

NTT Ltd. hält an London als Headquarter fest

Unabhängig von der NTT Ltd. bleibt indes NTT Data als eigenständiges, börsennotiertes Software- und Serviceunternehmen, zu dem unter anderem der SAP-Dienstleister itelligence und das von Dell übernommene IT-Services-Geschäft (ehemals Perot Systems, heute NTT Data Services) gehören. "Wenn wir die neuen Möglichkeiten von NTT Ltd. und NTT Data kombinieren, schaffen wir einen der fünf größten globalen Anbieter von Technologie- und Geschäfts­lösungen mit einem Umsatz von 20 Milliarden US-Dollar außerhalb Japans", sagte Anfang Juli Jun Sawada, President und CEO der NTT Corp. Die NTT Ltd. führt als CEO der ehemalige Dimension Data-Boss Jason Goodall vom Headquarter in London aus.

Jun Sawada, President und CEO NTT Corp., sieht große Chancen in der Konsolidierung der Geschäfte.
Jun Sawada, President und CEO NTT Corp., sieht große Chancen in der Konsolidierung der Geschäfte.
Foto: NTT Corp.

Der neue NTT-Deutschland-Chef Grunwitz sprach von einer neuen und spannenden Ära. Gemeinsam mit seinen Kunden wolle er die digitale Transformation Realität werden lassen. "Ich freue mich, unseren Kunden in Deutschland nun das kombinierte Portfolio unter der traditionsreichen Marke NTT bieten zu können", konstatierte Grunwitz.

Lesen Sie mehr über den IT-Dienstleister NTT:

Europa-Chef Coulsen erklärte: "Wir freuen uns über den Zusammenschluss von Dimension Data, NTT Communications und NTT Security zur NTT in Deutschland." Die Erwartungen an Grunwitz sind hoch. "Mit NTT Ltd. haben wir einen globalen Technologiedienstleister geschaffen, der Lösungen anbietet, die sämtlichen digitalen Anforderungen unserer Kunden weltweit gerecht werden", sagte Coulösen. "Sowohl Deutschland als auch Kai Grunwitz werden dabei eine enorm wichtige Rolle spielen."