Web

 

Novell trennt sich von Celerant

26.05.2006
Mit dem Verkauf kommt das Unternehmen Forderungen seiner Großinvestoren nach.

Der Softwareanbieter Novell hat seinen Mehrheitsanteil an der Management-Beratung Celerant Consulting verkauft. Das Unternehmen wechselte für rund 77 Millionen Dollar den Besitzer. Käufer sind das Celerant-Management (51 Prozent) sowie der britische Investment-Trust Caledonia (49 Prozent). Im vergangenen Herbst hatten sich nach einem Gewinneinbruch institutionelle Investoren von Novell zu Wort gemeldet und die Abtrennung einiger Bereiche gefordert. Dadurch solle die Profitabilität und der Aktienkurs gesteigert werden.

Novell hatte Celerant im Rahmen der Übernahme von Cambridge Technology Partners im Jahr 2001 geschluckt. Die Management-Berater setzten Berichten zufolge im vergangenen Jahr 158 Millionen Dollar um, zwei Prozent weniger als im Vorjahr. Novells Geschäft mit IT-Beratung sei von der Veräußerung nicht betroffen, hieß es. (ajf)