Web

 

Novell pumpt Millionen in Start-ups

28.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Nach bewährtem Rezept hat nun auch Novell Geld in Start-up-Unternehmen gesteckt, die seine Produkte einsetzen. Der Softwarehersteller hat für mehr als 15 Millionen Dollar Minderheitsbeteiligungen an fünf Internet- und Netzwerksoftware-Firmen erworben, darunter Linux-Anbieter Red Hat Software. Genauere Angaben zu den einzelnen Investitionen wurden nicht bekanntgegeben. Mit diesen Engagements will Novell die Verbreitung seiner Produkte Novell Directory Services und Netware Server vorantreiben. Finanzierungshilfen an andere Unternehmen sind in der High-Tech-Branche gang und gäbe. Bekanntestes Beispiel hierfür ist Microsoft, das sich allein im vierten Geschäftsquartal dieses Jahres für sechs Milliarden Dollar an anderen Firmen beteiligt hat.