Web

 

Novell hat einen neuen CTO

23.11.2005
Novell hat den IBM-Veteranen und zuletzt Lucent-Forscher Jeffrey Jaffe zum neuen Chief Technology Officer ernannt.

Jaffe, zuletzt President bei den Bell Labs von Lucent Technologies, soll Novells technische Ausrichtung lenken und die Produktentwicklung steuern. An ihn berichten werden David Patrick (Vice President for Linux, Open Source Products and Services) sowie Kent Erickson (Vice President for Identity Products). Die beiden subalternen CTOs Markus Rex und Carlos Montero-Luque behalten ihre Funktionen und berichten weiter an Patrick beziehungsweise Erickson.

Der neue CTO Jaffe hatte im Laufe seiner 20-jährigen Karriere bei der IBM verschiedene Posten inne, darunter Vice President of Systems and Software sowie Corporate Vice President of Technology. Zu Lucent wechselte er im Jahr 2000 und baute für die Forschungsabteilung Bell Labs unter anderem neue Standorte in Irland und Indien auf. Der Manager hat gute Verbindungen zur US-Regierung und saß unter anderem in Bill Clintons 1997 etabliertem Advisory Committee für die Commission for Critical Infrastructure Protection. Außerdem saß Jaffe der CTO Group des Computer Systems Policy Project vor, die sich aus zwölf führenden Computer- und TK-Anbietern zusammensetzt. (tc)