Web

 

Novell füllt Kriegskasse mit 600 Millionen Dollar auf

07.07.2004

Der dank Übernahme von Ximian und Suse inzwischen zweitgrößte Linux-Anbieter Novell hat am vergangenen Freitag die Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen im Gesamtwert von 600 Millionen Dollar abgeschlossen. 125 Millionen Dollar davon will das Unternehmen aus Waltham, Massachusetts, eigenen Angaben zufolge zum Rückkauf von Aktien verwenden. Die restlichen 475 Millionen Dollar werden für allgemeine Zwecke einschließlich potenzieller Übernahmen verwendet. Vor sechs Monaten hatte bereits der Konkurrent Red Hat 600 Millionen Dollar frisches Kapital aufgenommen (Computerwoche.de berichtete). (mb)