Web

 

Novell entlässt knapp ein Fünftel

15.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Netzsoftwareanbieter Novell entlässt weltweit 1400 Mitarbeiter oder 19 Prozent der gegenwärtig 7400-köpfigen Belegschaft. Als Gründe nannte der Hersteller zum einen die schwierige Wirtschaftslage, zum anderen den Merger mit Cambridge Technology Partners. In zwei Wochen veröffentlicht Novell die Bilanz für das vierte Quartal seines Geschäftsjahres. Hier erwartet das Unternehmen gut 300 Millionen Dollar Umsatz und einen Cent Gewinn pro Aktie. Die Wall Street geht laut First Call/Thomson bislang von einem Breakeven-Quartal aus. (tc)