Novell bietet NDS jetzt auch für Solaris an

12.02.1999

MÜNCHEN (CW) - Novell streckt seine Fühler in die Unix-Welten aus: Ab sofort stehen die Novell Directory Services (NDS) für Suns Unix-Betriebssystem Solaris zur Verfügung. Durch den Einsatz der NDS sollen die Rechteverteilung und Authentifizierung von Clients in heterogenen Umgebungen vereinfacht werden. Allerdings ist immer noch ein Netware-Server im Netz nötig. "NDS for Solaris" liegt in der Version 2.0 vor und kostet rund 700 Dollar pro Server und 26 Dollar pro Anwender. Als nächstes soll ein NDS für Hewlett- Packards Unix-Derivat HP-UX folgen, andere Varianten sind in Vorbereitung.