Web

 

Novasoft schreibt wieder schwarze Zahlen

05.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Novasoft AG konnte in den ersten drei Monaten 2003 nach dem schwachen Schlussquartal 2002 wieder in die Gewinnzone zurückkehren. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum verbuchte das Heidelberger SAP-Beratungsunternehmen jedoch einen Umsatz- und Ergebnisrückgang: So sanken die Einnahmen von 18,4 Millionen auf 16,1 Millionen Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) verminderte sich im Jahresvergleich von 2,3 Millionen auf 1,4 Millionen Euro zurück. Die dazugehörige Marge ging von 12,5 auf 8,5 Prozent zurück, und lag damit nahe bei der für das Gesamtjahr prognostizierten EBIT-Gewinnspanne von neun bis zehn Prozent. Unter dem Strich erzielte Novasoft im aktuellen Berichtsquartal einen Nettoprofit von drei Cent pro Aktie, halb soviel wie im Vergleichszeitraum 2002. Aufgrund der guten Auslastung rechnet das Unternehmen für das laufende zweite Quartal mit stabilen Einnahmen, während

die Kosten weiter gesenkt werden sollen. (mb)